ZurückCOM_SIMPLECALENDAR_PRINTE-Mail sendenvCal/iCal
Datum:
28.09.2018
Zeit:
20:00
Ort:
Objekt 5

 

Fr 28. September - 20 Uhr

Die Songs von Christina Lux sind zauberhafte musikalische Kleinode, die sich dem breiten Mainstream immer entzogen haben. Sie hat diese wandlungsfähige, ausdrucksstarke Stim-me, mit der sie innig Geschichten über Begegnungen, Momentaufnahmen und den Mut zum ehrlichen Hinsehen auf die schrägen und schönen Dinge im Leben erzählt. Immer auf der Suche nach dem, was unter der Oberfläche liegt. Dafür findet sie charismatisch und mit ungewöhnlicher Intensität berührende Bilder in ihrer Musik und sie ist noch dazu eine richtig gute Gitarristin, die groovt was das Zeug hält. Mit ihrem Weggefährten Oliver George hat sie das aktuelle Album produziert und er wird sie an Schlagzeug, Gitarre und Gesang an diesem Abend im Konzert begleiten. Ein spannendes Zusammenspiel, bei dem sich beide  mit großer Spielfreude auf eine Reise begeben, mitten hinein in die Lux'sche Poesie, Erzählkraft und Intensität.

Jule Malischke schlägt virtuos eine Brücke zwischen verschiedenen Stilistiken der Gitarrenliteratur. Kompositionen von Heitor Villa-Lobos, Roland Dyens, Ralf Towner, Egberto Gismonti, eigene Popsongbearbeitungen, so wie ihre einzigartigen eigenen Songs gehören zu ihrem Repertoire. Sie gehört zu den wenigen großartigen Gitarristinnen in diesem Land. Nach ihrem mit der Bestnote abgeschlossenen Studium der klassischen Gitarre studierte sie außerdem (Akustische Gitarre Jazz/ Pop) in der Meisterklasse in Dresden bei den beiden außergewöhnlichen Gitarristen Thomas Fellow und Stephan Bormann. Ihr aktuelles Album "Whatever may happen" produzierte sie gemeinsam mit Stephan Bormann.

Karten im Vorverkauf: 15.00 €
Karten an der Abendkasse: 18.00 €
Einlass: 19 Uhr